HUNDESTEUER IN SCHORNDORF

Aktualisiert: 4. Dez. 2021

FRAGE AN ALLE HUNDEBESITZER IN SCHORNDORF


Während meines Wahlkampfes bekam ich ein Schreiben von der Stadtverwaltung Schorndorf, Fachbereich Finanzen, dass sie informiert wurden!? dass sich wohl ein nicht angemeldeter Hund in meinem Haushalt befindet. Ähhh...JA stimmt, denn mein Hund ist ja auf meinem Zweitwohnsitz gemeldet und lebte dort auch permanent.


Und hier machte ich nun einen Fehler, der auf etwas resultiert, das ich einfach NICHT wusste, weil es für mich auch im Nachhinein keinen Sinn macht:


"...der Hund muss dort gemeldet werden, wo der ERSTWOHNSITZ des Halters ist, auch wenn der Hund NICHT in Deutschland lebt...."


Ich ging ganz normal davon aus, dass, wenn ich meinen Lebensmittelpunkt seit über einem Jahrzehnt in meinem Zweitwohnsitz habe und dort permanent lebe, ich dann meinen Hund, der auch dort geboren werde, nicht hier in Schorndorf anmelden muss. Warum auch. Er ist ja nicht hier. Das war wohl falsch gedacht.


Somit muss dann also hier Hundesteuer für etwas bezahlt werden, ohne das man Leistung dafür bekommt. Das verstehe ich zwar nach wie vor nicht, aber nun gut. Also gab ich den Zeitpunkt an, wann Balou fest hierher kam und bezahlte die Jahre nach. Aber offensichtlich ist dies immer noch nicht genug.


Heute bekam ich wieder ein Schreiben, diesmal vom Ordnungsamt Schorndorf, dass mir jetzt noch ein Bußgeldverfahren droht. Ich muss also mein Vergehen schriftlich zugeben (was ich bereits formlos tat, wenngleich ich es immer noch nicht wirklich verstehe.) Jetzt wird also wohl noch ein fettes Bußgeld auf mich zukommen. Na dann.


Wie sind Eure Erfahrungen als Hundehalter in Schorndor?


Horst Zwipp - TUN für Schorndorf

https://www.facebook.com/horstzwippTUN





11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

SCHANDE!